2012 holten wir die Unternehmerin Kate Bull aus London zu uns nach Augsburg ins Grandhotel, damit sie ihren innovativen Supermarkt "THE PEOPLE'S SUPERMARKET" vorstellen konnte. Ihr erfolgreiches Projekt fand großen Zuspruch bei den Zuhörern. Die Umsetzung eines regionalen und nachhaltigen Markts in Augsburg ist wünschenswert, weil...

  • regionale & ökologische Erzeuger ihre Existenz sichern können durch einfachereren Vertrieb ihrer Produkte.

  • mit Nahrungsmitteln verantwortungsvoller umgegangen werden muss. Zum Beispiel müssen Lebensmittel, die dem Verfall nahen, verwertet statt weggeworfen werden. Auch müssen sie beim Verbraucher ankommen, denn er soll die Wahl haben, auch eine krumme Karotte zu nehmen.

  • viel unnötiger Müll vermieden werden kann, denn durch nachhaltigere bzw. wiederverwendbare Transportgefäße können knappe Resourcen gespart werden.

  • ...

Da in letzter Zeit sich die Produkte von regionalen möglichen Erzeugern, z.B. von Gemüse, Getreide, Früchten, Nüssen, Bier usw., häufen, rückt die Umsetzung eines Solidarmarktes in greifbare Nähe. Es gibt bereits mögliche Räumlichkeiten, doch das finanzielle Wagnis ist noch zu hoch. Entweder wir finden preiswertere Angebote oder aktuelle Räumlichkeiten müssen vor der Inbetriebnahme gut durchdacht werden, damit sich das Risiko in Grenzen hält. Wir sind auf Hilfe angewiesen auch andere mögliche geeignete Räumlichkeiten zu finden. Vorschläge nehmen wir sehr gerne an. Mitarbeit an einem Konzept der Durchführung ist auch herzlich erwünscht.