Solidarische Ökonomie Veranstaltung 30.03

Veranstaltung zur Solidarischen Ökonomie

Am Donnerstag den 30. März um 19:30 Uhr am Zeughaus, Zeugplatz 4, Hollsaal A&B, mit Elisabeth Voß, aus Berlin, und der Augsburger Initiative Solidarische Ökonomie.

"Solidarische Ökonomie hat viele Gesichter. Sie beschreibt Ideen und Konzepte einer Wirtschaft, die nicht auf Gewinnerzielung ausgerichtet ist, sondern menschliche dez10Bedürfnisse erfüllt. Der Vortrag gibt Einblicke in aktuelle Ansätze wie Genossenschaften, Commons, Feministische Ökonomie und Care, Degrowth und andere. Am Beispiel von Betrieben und Projekten aus verschiedenen Ländern und Lebensbereichen wird gezeigt, wie dieses andere Wirtschaften gelingen kann. Dabei kommen auch kritische Aspekte nicht zu kurz. Potentiale und Grenzen werden ebenso benannt wie die Vereinnahmung ideeller Ziele zu kommerziellen oder politisch fragwürdigen Zwecken.
Die Veranstaltung möchte ermutigen, genau hinzuschauen, und solidarisches Wirtschaften in selbstverwalteten Betrieben, Hausprojekten, gemeinschaftlicher Lebensmittelversorgung etc. auch selbst zu praktizieren. "

Elisabeth Voß beschäftigt sich als Publizistin und Betriebswirtin mit Ideen und Praxen alternativer, genossenschaftlicher, sozialer und solidarischer Wirtschaftsweisen. 2015 hat sie den „Wegweiser Solidarische Ökonomie – ¡Anders Wirtschaften ist möglich!" in einer 2. aktualisierten und wesentlich erweiterten Auflage verfasst. Sie kann sich für die vielen Keimformen anderen Wirtschaftens begeistern und schätzt gleichzeitig eine kritische Perspektive, gerade bei der Beschäftigung mit den Themen und Projekten, die ihr besonders am Herzen liegen. www.elisabeth-voss.de

Wir freuen uns auf Eurer kommen!

Hinterlasse einen Kommentar